Home Office Beratung - 4 Tipps für mehr Energie


Einige unserer Kunden nutzen, wie wir während unserer Arbeit auch, oft das Home Office. Hier geben wir ein paar gute Tipps, wie Du mehr für Dich rausholen kannst. Vielleicht als Erinnerung oder als nächsten Punkt auf Deiner Home-Office Wohlfühlliste.

1. Mobilisation und Bewegung

  • Immer mal aufstehen, aber auch öfter in die tiefe Hocke gehen. Zum Beispiel beim Telefonieren. Das mobilisiert besonders Knie-, Hüft- oder Fußgelenkstrukturen. Mache das nicht zu lange, aber immer mal wieder. Richte Dich einfach nach Deinen Möglichkeiten und wie lange Du Dich hierbei gut fühlst. Der Körper kann sich wieder daran gewöhnen, aber nicht jedem tut diese ungewohnte aber durchaus natürliche Position gut.
  • Ein Steharbeitsplatz muss nicht teuer sein. Mit ein paar Utensilien aus dem Baumarkt kann das Projekt durchaus ansehnlich werden und Deinen Schreibtisch ergonomisch aufwerten.
  • Die verfügbare Zeit für den eingesparten Arbeitsweg bewusst mit wohltuender Bewegung füllen. Auch, um eine räumliche Trennung zwischen Arbeit und Privatem zu schaffen. Zum Beispiel mit einem Spaziergang, der die Arbeitszeit abschließt. Regelmäßige Sporteinheiten lassen sich so gesehen zeitlich leicht in den Alltag integrieren.
  • Nicht alles gleich bei der Hand zu haben, schafft zusätzliche Bewegung ohne großes Programm. Akten oder Drucker etc. außerhalb der Griffweite parken und Du bewegst Dich automatisch mehr.

2. Arbeitsplatz einrichten

  • Einen möglichst getrennten Wohn- und Arbeitsbereich ohne Störquellen schaffen. Die Küche ist nicht immer der ruhigste und arbeitsfreundlichste Ort im Haus, besonders dann nicht, wenn Du gerne nascht.
  • Motivierende Arbeitsatmosphäre. Aufgeräumtes Arbeitszimmer. Durchlüften. Grünpflanzen heben die Stimmung. Gute Beleuchtung des Arbeitsplatzes.
  • Nicht jeder Arbeitsplatz zu Hause ist so gut eingerichtet wie auf der Arbeit. Wer mit dem Laptop arbeitet, kann über eine externe Maus und Tastatur seine Arbeitsergonomie deutlich verbessern. Den Laptop dann auf eine Erhöhung zu stellen, kann die gekrümmte Zwangshaltung minimieren.

3. Gesünder essen im Home-Office

  • Kantinenessen und To-go ade. Zu Hause ist es am leichtesten, sich gesund zu ernähren.
  • Süßigkeiten nicht lagern. Trockenobst und Nüsse enthalten mehr belebende Nährstoffe. Greiftst Du oft auf Süßes zurück, sollten die Gründe hinterfragt werden. Es lohnt sich die Ursachen abzustellen, als sich über Verbote doppelt zu kasteien. Naschereien auf die Hauptmahlzeiten legen. Tipp: Gefrorene Früchte lutschen. Sie ersetzten so manches nährstoffarme Fertigeis.
  • Grüntee statt Kaffee und viel Kalorienarmes Trinken. Dehydration senkt die Leistungsfähigkeit. Probiere es mal aus, wenn Du müde wirst, kann ein großes Glas Wasser im wahrsten Sinne des Wortes „wiederbeleben“.
  • Wenn Du merkst, dass der Akku zur Neige geht, den Arbeitsprozess bewusst regelmäßig unterbrechen durch eine kleine Pause oder motivierende Tätigkeiten, die eigentlich mehr Spaß machen. Laut Untersuchungen sollte jede Stunde eine kleine Verschnaufpause eingelegt werden, um effektiv und gerne weiter zu arbeiten. Nase aus dem Fenster oder mal lang machen? Was tut Dir gut?

4. Arbeitsroutine

  • Den Tag und die Woche so gut es geht voraus planen und nicht zu voll packen. Wenn Du schon bei der Planung merkst, dass es stressig werden kann, Prioritäten konsequent setzen, Arbeiten delegieren oder zusammelegen.
  • Den Tag wie einen Arbeitstag strukturieren. Arbeitszeitenliste führen und auch Pausen einhalten, um den Kopf zwischendurch frei zu bekommen.
  • Arbeitsvorbereitung wie auch sonst weiter handhaben. Routine beibehalten. Frühstücken, Bad etc. und Du fühlst Dich gleich viel besser.

Unser Angebot

Wenn Du Fragen zur Optimierung Deiner Arbeit im Home Office hast, nutze gern unser kostenloses Beratungsgespräch per Telefon. Es gibt für alles eine Lösung.

Du willst mehr für Dich herausholen? Wir kommen zu Dir und beraten vor Ort. Unsere Home-Office Beratung vor Ort erhältst Du für 45,- € (ca. 30 Minuten) inkl. 20 Minuten Anfahrt.

Laut §19 UStG umsatzsteuerbefreit.

Gutes Arbeiten wünscht Dir
Personal Trainer Andreas